x

Haben Sie Fragen?
Schreiben Sie uns.





captcha

Wünschen Sie einen
Rückruf?






captcha

Bayreuther Str. 36, 10789 Berlin

T +49 (0) 30 – 21 00 25 425
F +49 (0) 30 – 21 00 25 424

Sprechzeiten:
Mo.-Fr. 8:00 bis 18:00 Uhr

zur Kontaktseite

Mo.-Fr. 8:00 bis 18:00 Uhr

nach telefonischer Anmeldung. Termine sind auch außerhalb dieser Sprechzeiten möglich.

Terminanfrage

Google Maps Route
g

Sinuslift

KIEFERKNOCHENAUFBAU IM AUSNAHMEBEREICH.

Ist für eine Implantatversorgung nicht genügend Kieferknochen vorhanden, erfolgt zunächst ein Kieferaufbau – durch Knochenverpflanzung oder die Knochenringtechnik. Eine Ausnahme allerdings bilden die Backenzähne des Oberkiefers. Hier ist ein besonderes Verfahren notwendig:

t

SINUSLIFT: DAS VERFAHREN FÜR DIE ANATOMISCHE AUSNAHME

Im Oberkiefer sind die Backenzähne nicht in den Kieferknochen eingebettet. Sie werden nur durch eine dünne Knochenlamelle von der Kieferhöhle getrennt – dem Kieferhöhlenboden. Baut sich in diesem Bereich der Kieferknochen ab, geschieht das durch ein Absinken dieses Kieferhöhlenbodens.

Der Sinuslift bezeichnet ein Verfahren, bei dem die Schleimhaut der Kieferhöhle angehoben wird. Der dadurch gewonnene Hohlraum wird mit einem Knochentransplantat – in der Regel ein voll resorbierbares synthetisches Knochenaufbaumaterial – aufgefüllt. Ist der verpflanzte Knochen vollständig eingeheilt, kann in einem zweiten Eingriff das Implantat eingebracht werden.

Lesen Sie unsere Patientenbewertungen bei jameda.de – dem größten Arztempfehlungsportal in Deutschland.

Unsere Patientenstimmen bei Jameda.de